Belastete Familien
Belastete Familien 2
Belastete Familien 3
Belastete Familien 4
Belastete Familien 5

BELASTETE FAMILIEN

Engagement regionaler Netzwerke

In der Schweiz leben rund 100‘000 Kinder mit einem alkoholkranken Elternteil; etwa 50‘000 Kinder mit psychisch erkrankten Eltern. Die Belastung für diese Kinder ist enorm – ca. zwei Drittel leiden später in ihrem Erwachsenenleben selber an einer psychischen Erkrankung oder werden suchtmittelabhängig.

In der Schweiz sind durch die Initiative der Stiftung aebi-hus in Basel, Bern, Biel, Luzern und Zürich regionale Netzwerke von Fachinstitutionen entstanden, die sich unter dem Titel DiskuTafel austauschen und sich in ihrem Engagement für die Kinder gegenseitig stärken und weiterentwickeln.

Diese Netzwerke beteiligen sich auch an der von Sucht Schweiz initiierten nationalen und jährlich stattfindenden Aktionswoche für Kinder suchtkranker Eltern.

 
GR-F.Teuscher-Bild-Iris-Krebs__IKA0272.j

«Kinder aus suchtbelasteten Familien leiden häufig im Stillen – denn Sucht und Elternschaft sind ein Tabu. Die Folgen aber sind gravierend: Ein Drittel dieser Kinder und Jugendlichen kämpft im Erwachsenenalter selber mit einer Suchtproblematik, ein weiteres Drittel leidet an einer psychischen Erkrankung. Als Sozialdirektorin der Stadt Bern ist es mir wichtig, dass diese Kinder nicht ‚unsichtbar‘ bleiben und hier die Chancengerechtigkeit spielt. Deshalb unterstütze ich die nationale Aktionswoche, denn es braucht Menschen im Umfeld der Mädchen und Buben, die handeln und nicht wegschauen!»

Franziska Teuscher, Gemeinderätin für Bildung, Soziales und Sport der Stadt Bern (Foto: Iris Krebs)

 

KONTAKT

Gesamtkoordination Netzwerk

c/o aebi-hus - Schweizerische Stiftung für Suchthilfe, Papiermühlestrasse 40H, 3014 Bern, Schweiz

Datenschutz | Impressum

  • Google Places
  • Facebook

Danke für's Absenden!